Heizungsinstallation: Möglichkeiten, Kosten, Förderung

Erst mit der passenden Heizung wird aus einem Haus ein gemütliches Heim. Doch welche Heizung eignet sich am besten, welche Kosten sind zu erwarten und wer übernimmt die Heizungsinstallation? Gern steht Ihnen die Wamhoff Sanitärtechnik GmbH in Osnabrück bei allen Fragen rund um Heizung und Installation mit Rat und Tat zur Seite.

Die richtige Heizung finden

Wie eine Studie des Bundesverbandes für Energie- und Wasserwirtschaft e. V. ergab, sind fast ein Drittel der derzeit in Deutschland betriebenen Heizungen zwanzig Jahre oder älter. Damit steigt nicht nur das Risiko für Ausfälle, die alten Anlagen verursachen auch höhere CO2-Emissionen und Energiekosten. Wer Heizkosten sparen und zugleich der Umwelt etwas Gutes tun möchte, sollte darüber nachdenken, seine in die Jahre gekommene Heizung durch eine neue zu ersetzen. Das gilt vor allem, wenn es sich um eine Ölheizung ohne Brennwerttechnik handelt. Zwar verursacht die Heizungsinstallation Kosten, diese amortisieren sich jedoch durch die deutlich geringeren Betriebskosten moderner Heizungsanlagen relativ schnell.

Welche Heizung Sie installieren lassen sollten, richtet sich nach unterschiedlichen Faktoren. Zum einen kommt es darauf an, welche Heizung Sie zuvor genutzt haben und ob die verwendete Infrastruktur weiterhin zum Einsatz kommen kann. Ebenfalls wichtig sind die Größe der zu beheizenden Fläche und das Baujahr Ihres Hauses. Je größer und älter das Gebäude ist, desto mehr müssen Sie heizen, um Wärmeverluste über Außenwände und Fenster auszugleichen. Mit einer Wärmepumpe werden Sie in einem nicht energetisch sanierten Altbau keine Freude haben. Für ein Niedrigenergiehaus ist diese Heizungsvariante hingegen eine optimale Lösung.

Im Großen und Ganzen haben Sie die Wahl aus folgenden Heizungsarten:

Ölheizung

Der Einbau reiner Ölheizungen ist nur noch bis Ende des Jahres 2025 zugelassen. Ab 2026 sind lediglich Kombinationslösungen aus Öl und erneuerbaren Energien erlaubt. Davon ausgenommen sind Gebäude, bei denen die Wärmeerzeugung nur mit Öl möglich ist. Mit Anschaffungskosten von 6.000 bis 8.000 Euro liegt die Ölheizung im mittleren Bereich. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die ab 2021 erhobene CO2-Steuer den Heizölpreis in die Höhe treiben wird, auch wenn die Mehrkosten durch eine Preissenkung bei Strom teilweise aufgefangen werden.

Gasheizung

Mit 5.000 bis 6.000 Euro ist die Gasheizung vergleichsweise günstig. Zudem ist sie dank ihrer kompakten Bauweise auch dort einsetzbar, wo nur wenig Platz ist. Das gilt vor allem für Gasthermen, die direkt an der Wand montiert werden. Die effizienten Heizgeräte gibt es mittlerweile in verschiedenen Ausführungen:

  • Gas-Brennwertheizung
  • Gasheizung mit Solarthermie
  • Gas-Adsorptions-Heizgerät

Um eine Gasheizung nutzen zu können, benötigen Sie entweder einen Gasanschluss oder ausreichend Platz, um einen Gastank aufstellen zu können. Zwar gilt die CO2-Steuer auch für Gas, fällt aber aufgrund der geringeren Emissionen deutlich niedriger aus als beim Öl.

Pelletheizung

Gegenüber Öl- und Gasheizungen ist die Pelletheizung mit Kosten von 15.000 bis 16.000 Euro um einiges teurer. Dafür läuft sie ausschließlich mit nachwachsenden Rohstoffen und ist damit deutlich besser für die Umwelt. Wie bei einer Ölheizung genügt es meist, den Brennstoffvorrat einmal jährlich aufzufüllen. Alles funktioniert vollautomatisch. Lediglich die Asche müssen Sie manuell entfernen. Gelagert werden die Pellets üblicherweise in einem Gewebetank, einem Schüttraum oder einer Zisterne. Von dort aus gelangen sie über eine Förderschnecke oder ein Vakuumsystem in die Heizungsanlage.

Ist nur wenig Platz für die Installation der Heizung vorhanden, kann der Betrieb auch ohne Lager und Fördereinrichtung realisiert werden. Hierfür muss die Heizung mit einem Kleintank ausgestattet sein, den Sie ein- bis zweimal pro Woche von Hand befüllen.

Wärmepumpe

Bei einer Wärmepumpe liegen die Kosten einschließlich Heizungsinstallation bei 10.000 bis 17.000 Euro. Am günstigsten ist die Luftwärmepumpe, während die Grundwasser- und die Erdwärmepumpe wegen des höheren Aufwands eher im oberen Drittel des Preisbereichs einzuordnen sind. Anders als Öl-, Gas- und Pelletheizungen wird die Wärme hier nicht durch Verbrennung erzeugt, sondern durch einen komplizierten technischen Prozess. Als Wärmequellen dienen hierbei:

  • die Luft,
  • das Erdreich oder
  • das Grundwasser.

Neben den Kosten für die Heizungsinstallation fallen für den Betrieb Stromkosten an. Im Durchschnitt liegen diese zwischen 1.200 und 1.400 Euro pro Jahr. Günstiger wird es, wenn Sie selbst erzeugten Strom aus einer eigenen PV-Anlage nutzen.

Kosten für Heizungsinstallation durch Fördermittel senken

Der Staat bezuschusst den Umstieg auf eine neue energiesparende Heizung großzügig. Im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gibt es vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eine Regelförderung in Höhe von 35 Prozent der gesamten Investitionskosten. Tauschen Sie Ihren alten Ölkessel gegen eine neue, umweltfreundliche Heizungsanlage, kommen nochmals 10 Prozent hinzu. Weitere 5 Prozent erhalten Sie, wenn die Erneuerung des Heizsystems Bestandteil eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) ist. Hierzu müssen Sie die Maßnahme innerhalb von 15 Jahren nach Erstellung des iSFP realisieren. Somit können Sie bestenfalls von Fördermitteln in Höhe von 50 Prozent der Gesamtkosten profitieren.

Wamhoff Sanitärtechnik - Ihr Partner für Heizungsinstallationen in Osnab

Ob Sie eine neue Heizung installieren, einen Handtuchheizkörper oder einen Badheizkörper austauschen oder eine Heizungspumpe reparieren lassen möchten: In uns haben Sie den richtigen Ansprechpartner gefunden. Von der Beratung über die Planung bis hin zur Installation der Heizung sind wir mit unseren Erfahrungen und unserem Know-how für Sie zur Stelle. Wir sorgen dafür, dass die Heizung einwandfrei funktioniert und der Schornsteinfeger bei der Abnahme der Heizungsinstallation nichts zu bemängeln hat.

Sie habe schon eine bestimmte Heizungsart im Blick und möchten wissen, was die Heizungsinstallation kosten wird? Gern erstellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Gegebenheiten und Anforderungen. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Kontaktieren Sie uns